Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Neuhausen
08.04.2022

Erfolgreiche Aera geht zu Ende

Nach 21 Jahren tritt der Trainer Pavel Rehorek aus dem Tischtennisclub aus.
Nach 21 Jahren tritt der Trainer Pavel Rehorek aus dem Tischtennisclub aus. Bild: zVg.
Nach 21 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit scheiden sich per Ende der laufenden Saison 2021/22 die Wege von Trainer Pavel Rehorek und dem Tischtennisclub Neuhausen.

Nachdem sich die Parteien nicht über die Modalitäten für eine weitere Zusammenarbeit einigen konnten, endet die über 20-jährige Zusammenarbeit per 30. Juni. Der TTCN ist Pavel Rehorek zu grossem Dank für sein langjähriges und sehr erfolgreiches Engagement als Nachwuchs- und Damentrainer verpflichtet. Unter seiner Führung wurden die Damen seit der Saison 2004/05 nicht weniger als 13-mal Schweizer Meister und stehen auch in der laufenden Saison 2021/22 in den Play-Off-½-Finals. Es wäre natürlich toll, wenn wir Pavel nach einem 14. Titel in einem würdigen Rahmen verabschieden könnten, schreiben die Verantwortlichen in einer Medienmitteilung. Er war auch an mehreren Aufstiegen beteiligt und wurde als Spieler in den Saisons 2004/05 und 2008/09 Schweizer Cup Sieger. Aber auch abseits der grossen Bühne war er ein zuverlässiger Arbeiter und Helfer, der immer und auf allen Niveaustufen und unabhängig vom Alter und Talent den Blick auf die Förderung des Tischtennissportes gelegt hat. «Wir bedauern das Ende dieser langjährigen und erfolgreichen Zusammenarbeit und hoffen, dass Pavel dem Schweizer Tischtennissport weiterhin erhalten bleibt», so der Kommentar von TTCN-Co-Präsident Chris Landolt. «Das ist natürlich für beide Parteien nach einer so langen Zusammenarbeit ein schwieriger Schritt, aber wir müssen für den Verein in die Zukunft denken und die finanziellen Rahmenbedingungen akzeptieren», ergänzt Chris Landolt weiter. 

Wie geht es nun weiter? Die TTCN-Führung steht in Kontakt mit mehreren interessierten und qualifizierten Tischtennistrainern und geht davon aus, dass nach den Sommerferien alle Gruppen- und Individual-Trainings im bisherigen Rahmen aber mit einem neuen Trainer weitergeführt werden. «Pavel hinterlässt einen grossen Fussabdruck und es wird nicht einfach sein ihn adäquat zu ersetzen. Aber wir haben ein gutes Netzwerk und können einem motivierten Trainer mit der vereinseigenen Halle und jungen SpielerInnen mit Entwicklungspotenzial auch Einiges bieten», so Co-Präsident Urs Schärrer, der Pavel Rehorek 2001 angestellt und 18 Jahre mit ihm zusammengearbeitet hat. Im Frühjahr 2001 hatten sich Pavel Rehorek und der TTCN auf den Beginn einer sehr erfolgreichen Zusammenarbeit geeinigt. Mehrere Jahre war er auch für Swiss Table Tennis im Damen- und Nachwuchsbereich erfolgreich als Trainer im Einsatz. 

Schaffhausen24, Originalmeldung Tischtennisclub Neuhausen