Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Essen & Trinken
18.07.2022

Von Thailand bis nach München

Aon Homberger gewann mit Thai Moving Noodles an den Swiss Street Food Awards den «Best of Switzerland»-Preis.
Aon Homberger gewann mit Thai Moving Noodles an den Swiss Street Food Awards den «Best of Switzerland»-Preis. Bild: zVg.
Aon Homberger ist mit ihrer Thai-Nudelsuppe an Streetfood-Festivals nicht mehr wegzudenken. Nun kann sie sich auf der europäischen Bühne beweisen.

Für Fans von thailändischem Essen ist es an Streetfood-Festivals oder anderen Festlichkeiten in Schaffhausen und Zürich fast schon Pflicht, am hellblauen Foodtruck von Thai Moving Noodles Halt zu machen. Dort wird die Spezialität von Yaowaret Homberger, besser bekannt als Aon, serviert: eine authentische Thai-Nudelsuppe mit Reis- oder Spinatnudeln.  

Swiss Street Food Award erhalten

Aon Homberger bietet seit sechs Jahren Thai Streetfood an, seit 2017 besitzt sie ihren eigenen Foodtruck. «Ich war vorher zehn Jahre bei einer Bank tätig und wollte etwas Neues erleben», erzählt sie. Da sie schon früher mit dem Gedanken spielte, ihr Lieblingsgericht – thailändische Nudelsuppe – in der Schweiz anzubieten, wagte sie kurzum den Schritt in die Selbstständigkeit und in die Welt der Foodtrucks. 

Unterstützung bei ihrer Tätigkeit erhält sie seit Beginn an von ihrer Familie. «Wir haben in den letzten Jahren viele Erfahrungen gesammelt», so die 44-Jährige. Dieses grosse grosses Engagement hat sich ausgezahlt, denn Thai Moving Noodles hat sich in der Foodtruck-Welt langsam, aber sicher einen Namen gemacht. Vom 8. bis 10. Juli war Aon Homberger mit Thai Moving Noodles als eine von zwölf Finalistinnen und Finalisten an den Swiss Street Food Awards anzutreffen – und sie holte sich den «Best of Switzerland»-Preis. Rund 15 Länder Europas kürten im gleichen Zeitraum ihre besten Streetfood-Anbieter. Als Schweizer Landessiegerin fährt Aon Homberger mit ihrem blauen Foodtruck nun zum europäischen Finale, den European Street Food Awards, das dieses Jahr im Oktober in München stattfindet.  

Die richtige Vorbereitung

Etwas überraschend kam der Sieg bei der Schweizer Ausführung der Awards für Aon Homberger. «Ich hätte nicht gedacht, dass ich so viel Erfolg habe», erklärt die 44-Jährige bescheiden. «Ich freue mich aber sehr, die Schweiz in München vertreten zu dürfen und hoffe, dass die Leute unsere Nudelsuppe gerne haben.» Bei den European Street Food Awards geht es Aon Homberger aber nicht ums Gewinnen, sondern viel mehr um das Sammeln vieler Erfahrungen. Für das europäische Finale werden sicherlich noch viele Stunden in die Vorbereitungen gesteckt. «Wir haben noch viele Sitzungen mit dem Schweizer Foodtruck-Verband», sagt die Neuhauserin. Dieser organisiert die Swiss Street Food Awards und unterstützt Aon Homberger tatkräftig in ihren Vorbereitungen. Hierbei geht es nicht nur um die Fragen rund um den Transport des Foodtrucks, sondern auch um die Hotel- und Locationreservation, wo sie ihre Gerichte vorkochen und vorbereiten kann. 

Als gutes Training bietet sich wohl das Musikfestival Stars in Town im August an, wo Aon Homberger mit Thai Moving Noodles in der Schaffhauser Altstadt wieder anzutreffen ist.

Nathalie Homberger, Schaffhausen24