Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Essen & Trinken
21.07.2022

Listerien in geräucherten Produkten des Kundelfingerhofs

In der Räucherforelle und geräucherte Lachsforelle vom Kundelfingerhof wurden Listerien nachgewiesen. (Archivbild)
In der Räucherforelle und geräucherte Lachsforelle vom Kundelfingerhof wurden Listerien nachgewiesen. (Archivbild) Bild: zvg. / Kundelfingerhof
Die Kundelfingerhof AG wurde am späteren Nachmittag des 20. Juli 2022 durch den Kantonschemiker darüber informiert, dass Räucherforelle und geräucherte Lachsforelle aus Schlatt (TG) mit gesundheitsgefährdeten Listerien belastet sind. Noch ist unklar, wo und wie es zu einer Kontamination in der Räucherei gekommen ist.

Die Auslieferungen der Produkte wurden unmittelbar gestoppt. Alle belieferten Händler und Betriebe wurden umgehend durch die Kundelfingerhof AG informiert, teilt das Unternehmen mit. Die geräucherten Fische wurden unterdessen aus den Regalen von Coop, Migros und Volg genommen. Kundinnen und Kunden sollen aus Sicherheitsgründen die bereits gekauften Produkte nicht konsumieren und können diese bei den Verkaufsstellen zurückbringen, heisst es weiter im Schreiben.

Aktuell laufen unter Beizug des kantonales Lebensmittelinspektorates die Abklärungen, wie es zur Verunreinigung gekommen ist. Zusätzliche Massnahmen zur Absicherung der Produktqualität würden evaluiert werden, auch unter Beizug von externen Experten. Wann die Produktion wieder aufgenommen werden kann, sei heute unklar. Nicht betroffen seien alle Frischfische des Kundelfingerhofs. 

Schaffhausen24, Originalmeldung Quellpark Kundelfingerhof