Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Sport
08.09.2022

Tischtennisturnier der europäischen Spitzenklasse

Ein Teil des Neuhauser Teams: Barish Moullet, Mauro Schärrer und Elias Hartmeier (es fehlt Chaytania Vepa).
Ein Teil des Neuhauser Teams: Barish Moullet, Mauro Schärrer und Elias Hartmeier (es fehlt Chaytania Vepa). Bild: zVg.
Am kommenden Wochenende treffen in Muttenz die Besten der Besten des Tischtennis aufeinander: Die Spitzenteams aus Europa treten zum Schlagabtausch gegeneinander an und kämpfen um den Hopetitel. Mit dabei sind auch Spieler des TTC Neuhausen.

Mit Hochgeschwindigkeit fliegen die Bälle zwischen den Spielern hin und her. Diese reagieren auf die feinsten Änderungen in der Flugbahn und fokussieren sich auf jede Bewegung des eigenen Körpers – alles für den perfekten Schlag. Wenn Profis Tischtennis spielen, ist das auch für die Zuschauer ein fesselndes Spektakel. Am 10. und 11. September findet in der 3-fach-Turnhalle Kriegacker in Muttenz die Rio-Star Hope Challenge 2022 statt. Vier nationale und internationale Spitzenteams treten gegeneinander an. Mit dabei sind auch Schweizer NLA-Teams sowie eine Selektion aus dem Karlsruhe Institute of Table Tennis und dem Tibhar Center aus Saarbrücken. Abgerundet wird dieses beeindruckende Teilnehmerfeld mit dem Club Montpellier Tennis de Table aus Frankreich und einer Auswahl der besten italienischen Spieler. Auch ein Team des Tischtennis Club (TTC) Neuhausen ist dabei. 

Vorfreude ist gross

«Wir freuen uns über die Einladung von Rio-Star für die Erstaustragung und nehmen sehr gerne daran teil. Das Spielformat mit den vier besten Schweizer Teams der letzten Saison und vier internationalen Auswahl-Teams mit Spitzenspielern und mindestens drei Gruppenspielen ist sehr attraktiv» so der Neuhauser NLA-Team-Käptain Mauro Schärrer.

Das Neuhauser Team wird mit den vier Stammspielerin Elias Hardmeier, Mauro Schärrer, Barish Moulet und Chaytania Vepa antreten und versuchen, die ½-Finals am Sonntag zu erreichen.

Gespielt wird am Samstag ab 11.30 Uhr in zwei 4er-Gruppen nach dem neuen olympischen Team-System auf einem Tisch in 3er-Teams. Spielreihenfolge: Doppel A2/A3 vs. B2/B3, danach Einzel A1 vs. B1, A3 vs. B3, A1 vs. B2, A2 vs. B1. Das Spiel ist beendet wenn ein Team 3 Punkte gewonnen hat. Die ersten zwei Teams pro Gruppe qualifizieren sich für die ½-Finals, die am Sonntag um 11:30 Uhr gespielt werden. Das kleine Finale findet um 15:00 statt, das grosse Finale startet um 18.30 Uhr. Das Siegerteam wird mit einer Siegesprämie von CHF 5’000 belohnt. Der Gastgeber offeriert nebst Kost und Logie und dem Antrittsgeld den Gastclubs pro Fan eine Gutschrift von 15 Franken pro Person.

 

Schaffhausen24, Originalmeldung TTC Neuhausen / TTC Rio-Star Muttenz