Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Sport
14.09.2022

Neuhauser NLA-Team in Rumänien im Einsatz

In Rumänien stehen unter anderem Elias Hardmeier und Mauro Schärrer im Einsatz.
In Rumänien stehen unter anderem Elias Hardmeier und Mauro Schärrer im Einsatz. Bild: zVg.
Mit Elias Hardmeier, Barish Moullet, Mauro Schärrer (alle Neuhausen) und Pedro Osiro (Rio Star Mutten) gehen vier Spieler von Swiss Table Tennis mit Coach Pedro Pelz von Mittwoch bis Sonntag bei den U21-Europameisterschaften in Cluj-Napoca an den Start. In Rumänien kämpfen die 56 besten Junioren und Juniorinnen aus 32 Ländern im Einzel, Doppel und Mixed um Edelmetall.

Die Schweizer Tischtennis-Delegation ist am Dienstag nach Cluj-Napoca gereist. Heute Mittwoch starten die Schweizer ab 11.15 Uhr in die Gruppenspiele Gespielt wird in Rumänien in zwei Gruppenstufen, bevor der Wechsel der 16 Besten in das K.-o.-System erfolgt. Die jeweils acht topgesetzten SpielerInnen sind für die erste Stufe mit zwölf Vorrundengruppen à vier Spielern gesetzt. Zusammen mit den Gruppensiegern und den Zweitplatzierten der Vorrunde (zusammen 24), ermitteln die acht Gesetzten in Stufe zwei in acht Vorrundengruppen à vier SpielerInnen die 16 Achtelfinalteilnehmer, die ab Samstag im K.-o.-System die neuen Europameister ausspielen.

Die Schweizer gehen mit Aussenseiter-Chancen an diese U21-EM. Die erste Ziel für die Spieler wird es sein, sich für die zweite Gruppenphase mit den besten 32 Spielern zu qualifizieren. Die grössten Chancen auf einen Sprung nach vorne besitzt Elias Hardmeier, der an der Hope Challenge in Muttenz mit guten Leistungen gegen starke Gegner überzeugt hatte.

Schaffhausen4, Originalmeldung TTC Neuhausen