Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Essen & Trinken
21.09.2022

Räucherfisch vom Kundelfingerhof wieder erhältlich

Die Fischverarbeitung und Räucherei wurden komplett gereinigt und dekontaminiert.
Die Fischverarbeitung und Räucherei wurden komplett gereinigt und dekontaminiert. Bild: zvg. / Kundelfingerhof
Die Fischräucherei des Kundelfingerhofs stand infolge einer Kontamination mit Listerien während rund zwei Monaten still. Das Kantonale Laboratorium Thurgau hat die Herstellung und Auslieferung der Produkte nach umfassender Prüfung freigegeben. Die Räucherfische aus Schlatt werden nun wieder verarbeitet und verkauft.

Unter Beizug von Experten konnte die Quelle der Kontamination im Produktionsbetrieb evaluiert werden. Die Fischverarbeitung und Räucherei wurden danach komplett gereinigt und dekontaminiert. Aufgrund der Erkenntnisse wurden zudem bauliche und organisatorische Massnahmen ergriffen und das Monitoring verstärkt. Die abschliessend verarbeiteten Probechargen wurden vom externen Lebensmittellabor als einwandfrei bescheinigt.

Die ersten Räucherfische wurden heute an Kunden ausgeliefert und werden im eigenen Hofladen wieder zum Verkauf angeboten. Es wird jedoch noch einige Tage dauern, bis die Produkte an allen Verkaufspunkten verfügbar sind, da die traditionelle Zubereitung seine Zeit in Anspruch nimmt und die Lieferketten zuerst wieder anlaufen müssen.

Dazu Martin Junker, Geschäftsführer des Quellparks Kundelfingerhof: «Wir sind froh, dass wir die Produktion unserer beliebten Räucherprodukte nun wieder aufnehmen können. Leider ist der finanzielle Schaden mit mehr als einer Viertelmillion Franken doch deutlich höher ausgefallen als in der ersten Phase geschätzt. Ein Teil davon ist zum Glück über unsere Versicherung abgedeckt.»

Schaffhausen24, Originalmeldung Quellpark Kundelfingerhof