Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Sport
14.11.2022

Wo Sportfans zusammenkommen

Nach einem Jahr Suche nach dem richtigen Lokal eröffneten Jeff (r.) und Markus Unger zusammen vergangenes Wochenende J's Sportsbar.
Nach einem Jahr Suche nach dem richtigen Lokal eröffneten Jeff (r.) und Markus Unger zusammen vergangenes Wochenende J's Sportsbar. Bild: Nathalie Homberger, Schaffhausen24
Ein Vater-Sohn-Gespann bringt die Faszination American Sportsbar nach Schaffhausen und eröffnet am Wochenende an der Vorstadt ein neues Lokal.

Die Faszination Sportsbar nach amerikanischer Art hat nun auch in Schaffhausen Einzug gehalten. Am vergangenen Wochenende feierte J's Sportsbar in der Altstadt von Schaffhausen grosse Eröffnung. An der Vorstadt 58 können nun die Schaffhauser Sportfans von Mittwoch bis Sonntag American Football, Basketball, Fussball und viele weitere Sportarten und Spiele an acht Bildschirmen mitverfolgen und dazu American Fingerfood geniessen.

Vom Aussendienst ins Gastgewerbe

Die neue Sportsbar wird von Jeff Unger aus Thayngen geführt. Der 30-Jährige ist in der lokalen Sportszene kein Unbekannter, übte er selbst doch verschiedene Sportarten aus und spielte in regionalen Vereinen. «Eines meiner grössten Hobbys ist aber Sport schauen», so der Thaynger. «Ich habe zehn Jahre gewartet, dass eine solche Sportsbar in Schaffhausen eröffnet».

Jeff Unger war früher im Aussendienst tätig. Im vergangenen Jahr zog es ihn aber ins Gastrogewerbe. Dabei entdeckte er seine Freude am Gastgeberdasein und am direkten Kontakt mit den Gästen. So nahm er nach vielen Gesprächen mit seinem Vater Markus das Zepter selbst in die Hand und eröffnete mit dessen Unterstützung J's Sportsbar in Schaffhausen. «Wir haben aber ein Jahr nach dem passenden Objekt in der Altstadt gesucht», erklärt Markus Unger.

Amerikanisches Konzept

Der Grund, weshalb das Lokal einer amerikanischen Sportsbar nachempfunden ist, liegt in den Wurzeln der Familie. Jeffs Mutter ist Amerikanerin, Vater Markus lebte neun Jahre in Kalifornien. «Ich war als junger Mann schon fasziniert von den Sportsbars in den USA und von der Atmosphäre dort. Das gemeinsame Mitfiebern und Sport in Gruppen schauen war immer lässig», sagt Markus Unger. Zudem war der 66-Jährige in seiner Zeit in den USA fasziniert vom American Football und hat den Sport begeistert nach Europa gebracht. Diese Begeisterung zeigt sich auch in J's Sportsbar, denn der Sonntag ist dem American Football gewidmet.

Jedenfalls soll niemand in der neuen Bar zu kurz kommen, was gezeigt wird, entscheiden die Gäste selbst. Für das leibliche Wohl sorgt der Koch aus Amerika, der Chicken Wings, Sandwiches, Philly Cheesesteak und vieles mehr zaubern wird. Vom neuen Konzept, welches es in Schaffhausen so noch nicht gibt, überzeugten sich am vergangenen Wochenende bereits rund 300  Personen, Jeff Unger zeigte sich über die Eröffnung sehr zufrieden. Die Idee des Vater-Sohn-Gespanns ist jedenfalls simpel, erklärt Jeff Unger: «Wir wollen den Leuten mit unserem Angebot eine Freude machen. Die Gäste sollen glücklich kommen und noch glücklicher wieder gehen.»

J's Sportsbar hat von Mittwoch bis Freitag von 16 bis 24 Uhr, am Samstag von 13 bis 24 Uhr und am Sonntag von 13 bis 23 Uhr geöffnet.

 

 

Nathalie Homberger, Schaffhausen24