Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Volleyball
18.11.2022

Neue Spielerin für den VC Kanti Schaffhausen

Die 23-jährige Bulgarin kommt von Ihrer letzten Verpflichtung aus Kasachstan bei VC Kuanysh in die Munotstadt zu den Kantigirls.
Die 23-jährige Bulgarin kommt von Ihrer letzten Verpflichtung aus Kasachstan bei VC Kuanysh in die Munotstadt zu den Kantigirls. Bild: zVg.
Der VC Kanti Schaffhausen konnte mit Monika Krasteva bereits kurz nach der kommunizierten Vertragsauflösung mit Angel Gaskin einen Ersatz (und somit eine weitere Angreiferin) für den Rest der laufenden Saison verpflichten.

Monika Krasteva kommt von Ihrer letzten Verpflichtung aus Kasachstan bei VC Kuanysh in die Munotstadt zu den Kantigirls.

Begonnen hatte die 23-jährige Bulgarin ihre Profikarriere bei Levski Sofia in Ungarn, gefolgt von Verpflichtungen in der Türkei bei Nevşehir Bld. und UTE Budapest in Ungarn. Monika Krasteva ist bulgarische Nationalspielerin und belegte im Jahre 2017 den 3. Platz bei der U23- Weltmeisterschaft. Sie ist eine gut ausgebildete Allrounderin und sehr variabel einsetzbar.

Kanti-Trainer Nicki Neubauer sagt zum Transfer: «Ich denke mit Monika konnten wir nach der Vertragsauflösung mit Angel superschnell reagieren und wahrscheinlich einen echten Glückstreffer landen. Der internationale Spielermarkt ist im Moment sehr ausgedünnt und es war schwer eine Spielerin zu finden die uns effektiv weiterhelfen kann, aber auch gut zur Kantifamilie passt. Es erwartet uns viel Power, Dynamik und eine universell einsetzbare Spielerinn die unserem Team vor allem wieder die nötige Tiefe im Kader geben wird.»

Schaffhausen24, Originalmeldung VC Kanti