Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Handball
23.11.2022

Kadetten im Cup gegen Pfadi Winterthur, Espoirs gegen HC Kriens-Luzern

Die Kadetten Schaffhausen treffen im Achtelfinale des Mobiliar Handball Cups auf Pfadi Winterthur.  Hier Noam Leopold (Pfadi) gegen Nacho Biosca (Kadetten).
Die Kadetten Schaffhausen treffen im Achtelfinale des Mobiliar Handball Cups auf Pfadi Winterthur. Hier Noam Leopold (Pfadi) gegen Nacho Biosca (Kadetten). Bild: Lara Gansser, Schaffhausen24
Heute wurden die Duelle des Mobiliar Handball Cup Achtelfinals ausgelost. Die Kadetten treffen zuhause auf Pfadi Winterthur. Für die Espoirs steht eine Begegnung mit Andy Schmids HC Kriens-Luzern an.

Während die SG GS/Kadetten Espoirs es über die Qualifikationsrunden ins Achtelfinale des Mobiliar Handball Cups schafften, greifen die Kadetten als amtierende Schweizermeister erst jetzt in den Mobiliar Handball Cup ein. Heute, 12 Uhr, wurden die Duelle des Achtelfinales vom SHV ausgelost.

Erst vergangene Woche kam es in der Liga zum Remis zwischen den Kadetten und Pfadi Winterthur. Das Los hat entschieden, dass die beiden «Giganten-Teams» auch im Mobiliar Handball Cup aufeinandertreffen – und dies bereits im Achtelfinale.

Für die Kadetten Espoirs kommt es zur ersten Begegnung mit einem QHL-Team. Die Equipe von Marco Lüthi wird mit dem HC Kriens-Luzern sogleich einen der Ligafavoriten in der BBC Arena empfangen. Die genauen Ansetzungen der Achtelfinals stehen noch nicht fest, bis am 22. Dezember 2022 müssen sie gespielt sein. Zwei spannungsgeladene Partien sind in der Schaffhauser BBC Arena vorprogrammiert.

Noch 16 Teams kämpfen im Mobiliar Handball Cup um den Titel. 9 QHL-Vereine, 4 Teams aus der NLB sowie zwei Mannschaften aus der M1 und die SG BSV Borba Luzern aus der M2. Alle Duelle sind auf handball.ch zu finden.

Lara Gansser, Schaffhausen24