Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Region
25.11.2022

Taktile Einstiegsfelder an Bushaltestellen auf Stadtgebiet markiert

Bushaltestellen auf Stadtgebiet wurden mit rund 150 taktilen Einstiegsfeldern markiert.
Bushaltestellen auf Stadtgebiet wurden mit rund 150 taktilen Einstiegsfeldern markiert. Bild: Schaffhausen24
Im Rahmen der laufenden Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes im öffentlichen Strassenraum hat die Stadt Schaffhausen beim Grossteil der Bushaltestellen auf Stadtgebiet taktile Einstiegsfelder markiert. Diese Felder ermöglichen es Menschen mit Sehbeeinträchtigung sich an den Haltestellen zu orientieren.

In den vergangenen Wochen hat die Stadt Schaffhausen an den meisten Bushaltestellen auf Stadtgebiet rund 150 taktile Einstiegsfelder markiert. Die Busse fahren künftig so in die Haltestellen ein, dass die vorderste Türe beim markierten Einstiegsfeld liegt. Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung bietet die Markierung eine Hilfe beim Einsteigen in den Bus und allgemein eine bessere Orientierung an den Haltestellen. Bei Haltestellen, die von mehreren Linien angefahren werden, kann durch die Markierungen einfacher beim Fahrpersonal erfragt werden, welcher Bus gerade in der Haltestelle steht.

Die genaue Festlegung der jeweiligen Markierung erfolgte in Absprache mit den Verkehrsbetrieben Schaffhausen. Bei einigen wenigen Haltestellen sind noch vertiefte Abklärungen zur genauen Positionierung der Markierung oder zu baulichen Massnahmen im Gang und die Markierungen werden dort erst später noch ergänzt, teilt die Stadt Schaffhausen mit. Es existieren auch Haltestellen, bei welchen aufgrund der aktuellen Situation eine Markierung keinen Sinn ergibt, respektive eher zu Verwirrungen führen würde.

 

 

Schaffhausen24, Originalmeldung Stadt Schaffhausen