Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Wirtschaft
30.07.2021

Erfolgreiches erstes Semester

Andreas Pally, Vorsitzender der Geschäftsleitung, sowie Daniel Leinhäsuer, Verwaltungsratspräsident, zeigen sich erfreut über das Halbjahresergebnis der Clientis Spar- und Leihkasse Thayngen.
Andreas Pally, Vorsitzender der Geschäftsleitung, sowie Daniel Leinhäsuer, Verwaltungsratspräsident, zeigen sich erfreut über das Halbjahresergebnis der Clientis Spar- und Leihkasse Thayngen. Bild: zVg.
Die Clientis Spar- und Leihkasse Thayngen kann auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2021 zurückblicken, heisst es in einer Mitteilung der Bank. Unter den weiterhin anspruchsvollen Rahmenbedingungen hätten alle wesentlichen Kennzahlen gesteigert werden können. Dieser erfreuliche Geschäftsgang liesse ein gutes Jahresergebnis 2021 erwarten, schreibt das Unternehmen weiter.

Im ersten Halbjahr 2021 dominierte das Corona-Virus noch immer den Alltag. Auch unter diesen ausserordentlichen Umständen hätten in den Geschäftsstellen sämtliche Bankdienstleistungen für die Kundinnen und Kunden jederzeit zur Verfügung gestanden, schreibt die Clientis Spar- und Leihkasse Thayngen in ihrer Medienmitteilung. 

Bilanzentwicklung

Die Bilanzsumme konnte im ersten Semester 2021 um CHF 32,4 Mio. oder 5,3% auf CHF 643,7 Mio. gesteigert werden. Die Ausleihungen an Kunden steigen um CHF 13,2 Mio. oder 2,6% und die uns anvertrauten Kundengelder sogar um CHF 21.4 Mio. oder 5,3%. Die Zinssätze verharrten weiterhin auf sehr tiefem Niveau. Die Clientis Spar- und Leihkasse Thayngen hat ihrer Kundschaft aber nach wie vor keine Negativzinsen belasten müssen, heisst es weiter im Schreiben.

Erfolgsrechnung

Der Erfolg aus dem ordentlichen Bankgeschäft (Betriebserfolg) konnte im Vorjahresvergleich um 6,2% auf CHF 4,8 Mio. erhöht werden. Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft – nach wie vor das Hauptgeschäft der Bank – konnte dank des Volumenanstiegs um knapp 5% gesteigert werden. Ebenfalls gesteigert wurde der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft sowie der übrige ordentliche Erfolg. Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft lag knapp unter dem Vorjahreswert. Der Geschäftsaufwand lag um 7,4% tiefer, wobei sowohl der Personalaufwand als auch der Sachaufwand reduziert werden konnten. Die Abschreibungen und Rückstellungen liegen im Rahmen des Budgets. Der Geschäftserfolg kam mit CHF 1,7 Mio. um 3,8% über dem Vorjahresresultat zu liegen, der Halbjahresgewinn wird mit CHF 0,85 Mio. ausgewiesen. Diese erfreuliche Entwicklung liesse ein gutes Jahresergebnis für das ganze Jahr 2021 erwarten, teilt die Bank des Weiteren mit.

«Dieses sehr gute Halbjahresergebnis freut mich sehr. Wir wachsen in praktisch allen Bereichen, und dies auf einem gesunden und qualitativ hohen Level», stellt Andreas Pally, Vorsitzender der Geschäftsleitung, fest. «Der bisherige Geschäftsverlauf stimmt mich zuversichtlich für den Jahresabschluss 2021.»

Schaffhausen24, Originalmeldung Clientis Spar- und Leihkasse Thayngen