Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Reiat
06.09.2021

Dörflingen: Zwei Verletzte nach Selbstunfall mit Personenwagen

Auf der Strecke zwischen Dörflingen und Herblingen kam es zu einem Selbstunfall,
Auf der Strecke zwischen Dörflingen und Herblingen kam es zu einem Selbstunfall, Bild: zVg.
In der Nacht auf Samstag, 4. September, ereignete sich auf der Strecke zwischen Dörflingen und Herblingen ein Selbstunfall, wobei sich der Fahrzeuglenker und seine Beifahrerin verletzten. Am Personenwagen entstand Totalschaden.

Um ca. 3.00 Uhr am Samstagmorgen, 4. September, fuhr ein 54-Jähriger mit seinem Personenwagen von Dörflingen via Gennersbrunnerstrasse in Richtung Herblingen. Höhe Schlatterhof kam das Fahrzeug in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, wie die Schaffhauser Polizei in einer Mitteilung schreibt. Dabei verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Koppelzaun. Das Auto driftete über angrenzendes Wiesland und kam nach zirka 90 Metern zum Stillstand. Lenker und Beifahrerin konnten sich selbstständig aus dem total demolierten Personenwagen befreien. Beide wurden durch die Ambulanz ins Spital überführt.

Da beim Lenker der Verdacht auf Fahrunfähigkeit bestand, wurde eine Blut- und Urinprobe durch die Staatsanwaltschaft Schaffhausen angeordnet. Zudem wurde ihm der Führerausweis auf der Stelle abgenommen, schreibt die Schaffhauser Polizei weiter.

Zwecks Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges durch die Feuerwehr Dörflingen wurde die Gennersbrunnerstrasse für rund drei Stunden gesperrt. Das Fahrzeugwrack musste durch eine Abschleppfirma geborgen werden.

Schaffhausen24, Originalmeldung Schaffhauser Polizei